Einige Funktionen der Website werden möglicherweise nicht richtig dargestellt, da Sie einen veralteten Browser nutzen.

E-Mobilität auf Norderney

Planung und Installation von Ladestationen für Elektrofahrzeuge

E-Mobilität auf Norderney

Nach Plänen der Bundesregierung sollen im Straßenverkehr verstärkt Elektroautos zum Einsatz kommen - die Nutzungszahl soll deutlich anwachsen. In vielen Bereichen erfolgt bereits ein Umschwenken vom Verbrennungsmotor auf das elektrische Fahren. Dies zeigt sich auch bei großen Automobilkonzernen.

Die lückenlose Energieversorgung für die Fahrzeuge soll durch die Entwicklung wettbewersfähiger Fahrzeuge sowie den Aufbau einer flächendeckenden ladeinfrastruktur sichergestellt werden. Der große Vorteil hierbei ist, dass der für die Ladestationen benötigte Strom vollständig aus erneuerbaren Energien stammen kann. Somit wird eine emissionsfreie Fahrleistung gewährleistet.

Installation einer Ladestation zu Hause

Wer sich für die emissionsfreie Nutzung eines Elektrofahrzeugs entscheidet, benötigt ein sicheres und bedienerfreundliches Aufladesystem zu Hause. Mit den neu entwickelten Ladestationen sind diese neuen Anforderungen ideal umzusetzen.

Private Ladestationen

In alle üblichen Hausinstalltionen sind Ladestationen für den privaten Gebrauch integrierbar, unabhängig davon ob es sich um Neubauten oder Bestandsgebäude handelt. Die Installation kann im hermetisch abgedichteten Schutzgehäuse im Freien oder im Innenbereich erfolgen.

Warum brauche ich eine Ladestation zu Hause?

Mit einer eigenen Ladestation zu Hause kann der Nutzer auf eine technische Lösung zugreifen, die speziell für den tagtäglichen mehrstündigen Gebrauch konzipiert worden ist.

Sicherheit

Beim Aufladen eines Elektrofahrzeugs fließt 6 bis 8 Stunden lang ein elektrischer Strom durch die Steckdose. Auch besonders harten Betriebsbedingungen kann die Ladestation für den Privatgebrauch standhalten,  ohne zu überhitzen und somit ohne jegliche Brandgefahr.

Komfort

Die Ladestation ist in höchstem Maße bedienerfreundlich, da diese unmittelbar neben dem Stellplatz des Fahrzeugs installiert wird. Für den eigentlichen Ladevorgang ist zumeist nur ein einziger Arbeitsschritt erforderlich: Stecker einstecken.

Energiemanagement

Vernünftige Abnahmemenge ohne die Gefahr einer Zwangsabschaltung. Dank des integrierten Lastabwurfschützes ist jederzeit gewährleistet, dass beim Einschalten des Herdes während des Ladevorgangs das Netz nicht zusammenbricht.